Arzt SEO

2[1]

Was ist SEO für den Arzt oder die Arztpraxis?

SEO für den Arzt oder die Arztpraxis bedeutet zunächst, dass die Website des Arztes so aufbereitet ist, dass sie von Suchmaschinen wie Google gefunden werden kann, wenn Patienten bestimmte, relevante Suchbegriffe (Keywords) eingeben.

Beispiel:
„Beste Kieferorthopädie für Invisalign Behandlungen in Berlin“. Das Ziel ist, dass Sie als Arzt aufgrund gezielter SEO-Maßnahmen auf die Suchergebnisseite (SERP) eins von Google kommen. SEO heißt search engine optimization und im deutschen Suchmaschinenoptimierung.

Wie funktioniert SEO für Arztpraxen?

SEO für Ärzt*innen ist im Grunde einfach, jedoch ein komplexes System, ausgeklügelt und logisch aufgebaut.

Es geht einerseits um Optimierungen, die auf der Arzt Website stattfinden (on-Page) und es geht um Optimierungen, die außerhalb der Praxis-Website (off-Page) im Internet stattfinden.

Was bedeutet on- und off-Page Optimierung für Arztpraxen?

Google stellt viele Kriterien auf, die wichtig sind, wenn Ihre Arzthomepage von Google gut bewertet und damit möglichst weit vorne in den Suchergebnissen gefunden werden soll.

Welche Kriterien sind für SEO-Erfolge ausschlaggebend?

Das Vorgehen von Google bei der Festlegung oder Verbesserung von Kriterien ist immer am Nutzerverhalten orientiert, die Kriterien ändern sich deshalb mit dem Nutzerverhalten ergo Patientenverhalten. Kriterien, die Google heranzieht sind z.B.

  1. die Relevanz der Inhalte für die User / Patienten,
  2. die Lesbarkeit der Inhalte (gute Struktur, klare verständliche Sprache…),
  3. wie schnell man als User das Gesuchte findet,
  4. ob die Arzt Website eine Autorität im Netzt hat – auch aufgrund diverser Verlinkungen,
  5. wie viele clicks erforderlich sind, um Kontakt aufzunehmen

Warum ist SEO für Ärzt*innen so wichtig?

Innerhalb der customer journey – des Weges vom Patienten zur Arztpraxis, wird im Laufe des Auswahlprozesses zu welchem Arzt ich aufgrund meines Anliegens gehen soll, als Informationsquelle fast immer auch das Internet herangezogen. Patienten informieren sich aber nicht nur auf der Arzt Website, sondern generell im Internet über die das Können und die Leistungen von Arztpraxen und bestimmen Ärztinnen und Ärzten.

Welche Informationsquellen im Internet werden von Patient*innen genutzt?

Zu den Informationsquellen gehören z.B.

  • – die Arztwebsite
  • – Arzt-Bewertungsportale
  • – Aktualität und Anzahl von Beiträgen, Videos, Interviews
  • – Relevante Inhalte zu Symptomen, Diagnosen, Therapien, etc.
  • – Informationen über den Arzt
  • – Google my Business Informationen
  • – Branchenverzeichnisse
  • – Medizinische Portale
2[1]
Wann ist SEO für Sie als Arzt oder Ärztin besonders interessant?

SEO kann Sie bereits nach wenigen Wochen unterstützen, wenn Sie z.B.

  • – mehr Patienten für Ihre Praxis gewinnen möchten
  • – ganz bestimmte Zielpersonen oder Privatpatienten ansprechen möchten
  • – einzelne Behandlungen stärker bewerben möchten
  • – neue Behandlungen einführen möchten und dafür von Patienten gefunden werden möchten
Wann wirkt SEO:

SEO für Ärzte und Arztpraxen ist fantastisch, um langfristig und nachhaltig erfolgreich zu sein

  • – Klare Strategien sind die Voraussetzung.
  • – Die „Google Regeln“ müssen eingehalten werden.
  • – Regelmäßigkeit ist erforderlich, d. h. jeden Monat sollten Umsetzungen erfolgen.
  • – Social Media ist flankierend hilfreich.
14[1]
Was muss man für SEO ausgeben?
    • – Das Budget, das man für Arztpraxen SEO monatlich einsetzen sollte hängt davon ab, wo Sie als Arztpraxis stehen, welche Ziele Sie erreichen möchten und was Ihre Website bereits bietet.
    • – Wenn die Website der Arztpraxis noch nicht suchmaschinen-optimiert ist und evtl. auch noch keine Basis für Inhalte und Strukturen vorhanden ist, kann es sinnvoll sein einen Startbetrag für Basisarbeiten festzulegen und dann mit einem monatlichen Budget zu arbeiten.
    • – Mit kleinen Budgets dauert die Zielerreichung länger, mit größeren Budgets kann man Anfangshürden überwinden und schnellere Erfolge erzielen à es kommt auf den guten Mix an.

Wie biete ich SEO für Arztpraxen an?

1. Wir führen ein persönliches Gespräch, analysieren Ihre Situation legen Ihre Ziele fest.
2. Ich verschaffe mir einen Eindruck von Ihnen und Ihrer Praxis, von Ihrem Marketingauftritt, Ihrer Website und von Ihrem Wettbewerbsumfeld.
3. Scherrer Kommunikation erstellt einen ersten Vorschlag, wie eine Umsetzung Ihrer Ziele aussehen könnte.
4. Wenn der erste Vorschlag Ihren Vorstellungen entspricht, arbeitet Scherrer Kommunikation ein Angebot aus. Dieses beinhaltet auch die effiziente Zusammenarbeit mit evtl. Partnern für Text, Programmierung, Webdesign, SEO-Experten für die Umsetzung, etc.
5. Das Projekt startet, ich bin Ihre Ansprechpartnerin, berate, steuere und kontrolliere. Wir stimmen uns regelmäßig ab.